Rahmschnitzel vom Kalb & Löwenzahnrisotto

Sonntagskochen „Kulinarisches Österreich“ (Teil 1: Hauptgericht)

rahmschnitzel_detail

Inspiriert durch unsere Tour de Café in Wien vor einem Monat, nehmen wir gerne die Einladung von der lieben Gastgeberin Susi von Prostmahlzeit an dem Blogevent „Österreich kulinarisch“ teilzunehmen an.

Rahmschnitzel vom Kalb

Zutaten:

  • 400 g Kalbfleisch
  • 1 Ei
  • 1 alte Semmel o. 2 Scheiben Toast
  • 1 Schalotte
  • Butter, Salz, Knoblauchpfeffer, Mineralwasser

Zubereitung:

  1. Das Kalbfleisch mit buntem Pfeffer und Salz würzen und durch den Fleischwolf (oder beim Metzger des Vertrauens das Kalbhack machen lassen).
  2. Eine alte Semmel (oder 2 Scheiben Toast) kurz in Wasser einweichen, ausdrücken und über das Kalbshack geben. 1 ganzes Ei, 1 fein gehackte Schalotte, etwas Knoblauchpfeffer, etwas Mineralwasser dazugeben, alles gut mit den Händen vermengen und zu kleinen runden Hacksteaks (ca. 5 cm groß und 2 cm dick) formen. Diese etwa 10 Minuten ruhen lassen. und dann bei mittlerer Hitze in Butter goldbraun langsam (mehrmals wenden!) braten.
  3. Dazu passt Löwenzahnrisotto sehr gut.

Löwenzahl-Risotto

Zutaten:

  • 200 g Aborioreis (Risottoreis)
  • 1 Schalotte
  • Mineralwasser
  • 200 ml Kalbsfond
  • frischer Löwenzahn (ca. 10 Stängel)

Zubereitung:

  1. In einem Topf Butter erhitzen, 1 fein gewürfelte Schalotte darin glasig schwitzen.
  2. Den Aborioreis dazu geben, glasig anschwitzen und mit Mineralwasser ablöschen.
  3. Frischen Löwenzahn ganz fein schneiden und unter den Reis mischen.
  4. Alles gut vermengen, mit ca. 200 ml Kalbsfond auffüllen und bißfest köcheln, dabei mehrmals umrühren.

Dazu passende Soße:

Zutaten:

  • 300 ml Kalbsfond
  • Zitronensaft
  • 100 ml Sahne
  • Kartoffelstärke

Zubereitung:

  1. Den Kalbsfond erhitzen, Sahne einrühren und aufkochen.
  2. Etwas Kartoffelstärke mit kaltem Wasser glattrühren und in die Soßa rühren.
  3. Mit dem Schneebeesen kräftig aufschlagen und mit ein paar Spritzern Zitronensaft abschmecken.

Und hier das Original von Josef & Maria aus Wien:

joma-wien

Advertisements

Ein Kommentar zu “Rahmschnitzel vom Kalb & Löwenzahnrisotto

  1. Liebe Mathilde,
    ein Butterschnitzerl! Das ist ja etwas sehr Traditionelles und wirklich Feines.
    Das Lokal kannte ich bisher auch nicht, aber danke für den Tipp, das schaut so aus und klingt, als ob man da einmal hin müsste!

    Schön, dass ihr beim Event mitgemacht habt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s